RDKS/TPMS-Reifendrucksensoren OE13581560 für neue Opel-Insignia Generation ab 05/2014 können erstellt werden

Am 24.09.2014 konnten wir die neue Sensorengeneration im Opel Insignia Facelift der Modellreihe ab 05/2014 testen.  Dieses Modell besitzt werkseitig einen neuen Schrader RDKS-Sensor mit OE-Nr. 13581560. Die Funktionsweise des Reifendruckkontrollsystems ist dem Vorgängermodell gleich.

Unser Test wurde mit dem programmierbaren Schrader EZ-Sensor durchgeführt. Die Programmierung funktioniert mit dem Ateq VT56 durch Auswahl des 2. Modells 2014. Das Fahrzeug erhält ebenso wie die Vorgängerversion seine neuen RDKS-TPMS- IDs über die OBD II-Buchse eingespeist. Der Bordcomputer des Insignia in diesem Test konnte sich 8 Sensoren merken, seine 4 werkseitigen Originalsensoren und die 4 programmierten Schrader EZ-Sensoren.

Zur Zeit sind die Original-Opel-Sensoren 13581560 für den neuen Opel Insignia nicht lieferbar, laut Opel sogar ohne Termin!! Alternativ können für dieses Modell die programmierbaren Schrader EZ-Sensoren verwendet werden.

Alle aktuellen Angebote für Winterkompletträder mit Schrader EZ-Sensoren für die neue Opel Insignia-Generation ab Produktionsmonat 05/2014.

2 Kommentare

  1. Hallo, hab grade ihren Beitrag über den Test der Sensoren von Schrader beim Opel Insignia gelesen.
    Nun hab ich folgendes Problem , ich war so schlau“ mir welche aus den Internet zu bestellen. Fahre ein Opel Astra Sports Tourer 1.6 Turbo 125 kW Neuwagen 15.09.2014. Die ich bestellt habe sehn grün aus,nichts weiter dabei Nummer oder so was war bestimmt dort drauf was man jetzt nicht mehr sehn kann, da wo ich sie bestellt hab meinte man sie passen und sind für dieses Modell programmierbar… Schön wärs!
    Nun sind sie eingebaut auf meine Winterfelgen.
    War bei Opel in unseren Ort aber die bekommen es nicht hin….okay vielleicht können sie die wirklich nicht programmieren.
    Hab den Typen nochmals angeschrieben aber kommt keine Reaktion mehr.
    Mit freundlichen Grüßen J.Kratochwil

    • Hallo Herr Kratochwil,
      das haben sie evtl. in einen ……haufen getreten. Das Problem an der ganzen Materie ist, die Informationen zu den programmierbaren Sensoren sind oft falsch und durcheinander. Das ganze ist ein zur Zeit teilweise unüberschaubbares Durcheinander. Wir haben das früh erkannt und uns auf Test mit programmierbaren Sensoren spezialisiert. Das heisst wir haben uns entsprechende Fahrzeuge beschafft und die programmierbaren Sensoren wie, Schrader, CUB oder Sens-it aber auch OE-Sensoren getestet. Also richtige Räder mit Sensoren hergestellt und probegefahren. Dabei haben wir die Funktion ob der Sensor überhaupt für das Fahrzeug wie angegeben funktioniert überprüft, sowie gleichzeitig das Anlernprozedere ausprobiert. Die Ergebnisse waren oft genug total ernüchternd und von Falschinformationen nur so gespickt. Wir konnten aber so schon für viele Fahrzeuge Licht ins Dunkel bringen.
      Dennoch ist Opel meist kein Hexenwerk. Markant bei Ihrem Auto ist: Opel hat in Mitte diesem Jahres den Sensor nochmal getauscht!! Entscheidend ist dabei der Bauzeitraum und NICHT die Erstzulassung! Das heisst der der Sensoren richtig programmieren will, muss erstmal über die Fahrgestellnummer herrausfinden welchen Sensor er programmieren muss!
      Nach meiner ersten (ohne Fahrgestellnummer aber nicht verbindlichen) Recherche, kann man diesen Sensor (auch beide möglichen Versionen) problemlos mit dem Schrader EZ-Sensor programmieren. Die neuere der beiden Versionen ist identisch mit dem neuesten Insignia-Sensor. Diesen haben wir auch schon erfolgreich mit dem Insignia getestet. Siehe hier: http://www.winterreifen.de/blog/rdks-tpms-sensoren-reifendruckkontrolle/2014/rdks-tpms-reifendrucksensoren-oe13581560-fuer-neue-opel-insignia-generation-ab-05-2014-koennen-erstellt-werden/

      Wichtig ist aber!! Das Anlernen der Sensoren war jeweils nur über die OBD-Schnittstelle möglich. Jedenfalls in unseren bisherigen Opel Test. Siehe auch Astra hier: http://www.winterreifen.de/blog/winterrader/2014/reifendruckkontrolle-astra-j-schrader-ez-sensor-programmieren-und-anlernen/

      Hoffe Ihnen etwas geholfen zu haben.

      Sie können uns gern auch unter 03621 228822 anrufen.

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.