RDKS-Test neue Mercedes V-Klasse Schrader EZ-Sensoren funktionieren wie OE A447 905 0500

Für die neue Mercedes V-Klasse W447/W639 sind ab sofort passende RDKS/TPMS-Reifendrucksensoren verfügbar. Da die originalen Reifendrucksensoren OE A447 905 0500 derzeit von Mercedes nicht einzeln lieferbar sind, haben wir die programmierbare Schrader-Variante, den EZ-Sensor, getestet.

Für die Programmierung kann wahlweise das Schrader Tech400 oder das Ateq VT56 verwendet werden. Unsere Testsensoren haben wir mit dem Ateq mit der Einstellung: Mercedes-Benz/Viano/2014>June programmiert und probegefahren. Wie bei der aktuellen C-Klasse und beim CLA, erfolgte auch bei der neuen V-Klasse die Initialisierung neu montierter Reifendrucksensoren automatisch (autorelearn). Das Fahrzeug benötigte nach der Montage eine Anlernfahrt von nur ca. 5 Minuten, um die neuen RDKS-Sensoren zu erkennen und den Luftdruck anzuzeigen.

Um dem Fahrzeug einen neuen Basisluftdruck als Richtwert vorzugeben, kann dieser im Fahrermenü recht einfach eingestellt werden:

Manuelle Einstellung des Reifendruckkontrollsystems V-Klasse
Reifendruck manuell zurücksetzen Mercedes V-Klasse ab Bj. 2014

Bei einem Druckverlust wird im Fahrerdisplay die Warnung „Achtung Reifendefekt“ mit dem entsprechenden Luftdruck und der Radposition angezeigt.

Mercedes V-Klasse Originalsensor
Mercedes V-Klasse Originalsensor A447 905 0500

Der Schrader EZ-Sensor ist die passende und sofort lieferbare Alternative zum V-Klasse Original RDKS-Sensor A447 905 0500.

Alle derzeit lieferbaren Kompletträder für die V-Klasse, Vito/Vito-Tourer mit Schrader RDKS-Sensoren finden Sie hier.

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.