Noch einmal Winterreifen aufziehen? Was tun, wenn der Winter zurück kommt.

Neuschnee in den Mittelgebirgen. Nachtfrost vieler Orten. So ganz gibt sich der Winter noch nicht geschlagen. Das Problem: Viele Autofahrer sind schon mit Sommerreifen unterwegs. Also, was tun? Zurück auf Winterreifen wechseln oder Sommerreifen auf den Felgen lassen?
 
Eine einfache Antwort kann dazu nicht gegeben werden. Fakt ist: Winterreifen sind bei Frost und nasskalter Witterung die sichere Alternative. Doch tagsüber, bei Temperaturen von 10 Grad und mehr, sind die Sommerreifen im Vorteil. Letztlich steht in der Straßenverkehrsordnung (StVO §2 Abs. 3a): „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.“

Wer also auf „Nummer sicher“ gehen möchte und in höher gelegenen Regionen unterwegs ist, sollte notfalls noch einmal die Winterreifen bzw. Winterräder aus dem Lager holen. Generell gilt aber: Wer vorausschauend fährt, kann vielen Gefahren schon im Vorfeld begegnen.

Für Sparfüchse noch ein Tipp zum Abschluss: Mit einem guten Ganzjahresreifen haben zu jeder Saison eine solide Bereifung, die gerade in der Zwischensaison einen prima Kompromiss darstellt. Eine Auswahl an günstigen und qualitativ hochwertigen Ganzjahresreifen finden Sie unter www.reifen-schreiber.de.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*