VDO REDI 3 RDKS Reifendrucksensoren bei Toyota anlernen, Besonderheiten und Unterschiede zum OE-Sensor

VDO-Redi Sensor

Alternativ zu den OE-RDKS-Sensoren der Fahrzeughersteller, bietet die Firma VDO einen fest programmierten Multiprotokollsensor für sehr viele Fahrzeugmodelle an. Der sogenannte VDO Redi Sensor, den es derzeit in 3 Varianten gibt (Redi 1-3), enthält ab Werk als einziger Reifendrucksensor verschiedene Fahrzeugprotokolle. Im Unterschied zu den konventionellen Reifendrucksensoren, die direkt am Ventil befestigt sind, wird der VDO-Redi-Sensor mit einem Gummicontainer in den Reifen geklebt.

VDO-Redi Sensor

 

 

 

Die Variante REDI 3 deckt unter anderem die Toyota OE-Sensoren 42607-02031 und 42607-42021 ab. Dieser Reifendrucksensor kann z.B. verwendet werden für Toyota Auris, Avensis, Corolla, Land Cruiser, Prius, RAV4, Verso/Verso-S und Yaris.

Aufgrund aktueller Probleme, die einige unserer Händlerkunden mit dem Anlernen der von uns verkauften REDI 3- Reifendrucksensoren hatten und unzureichendem Support durch VDO, haben wir selbst einen Anlerntest beim Toyota Auris mit einem befreundeten Toyota-Autohaus durchgeführt.

Bei diesem Test haben wir festgestellt, dass es einen Unterschied beim Anlernen der beiden Sensorentypen an den Bordcomputer des Fahrzeugs gibt.

Bei Verwendung des Original-Toyota-Sensors werden die Daten über die OBD II-Schnittstelle eingespeist und vom Fahrzeug direkt erkannt, d.h. die RDKS-Kontroll-Leuchte erlischt direkt nach dem Anlernvorgang – System ist betriebsbereit.

Verbaut man den VDO Redi-3, muß der Anlernvorgang ebenfalls über OBD durchgeführt werden. Im Gegensatz zu den Pacific-Originalsensoren, erkennt das Steuergerät die neuen REDI 3-Sensoren nur, wenn sie mit einem Auslesegerät nach dem OBD-Anlernen nochmals aktiviert bzw. angetriggert werden. Dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass REDI-Sensor schneller wieder in den Ruhemodus fällt, als der OE-Sensor. Erst nachdem dies bei allen 4 Rädern durchgeführt wurde, erlischt die RDKS-Warnleuchte und das Reifendruckkontrollsystem ist funktionsfähig. Es ist davon auszugehen, dass eine anschließende Anlernfahrt den gleichen Effekt wie das erneute antriggern hat, dies konnten wir allerdings an dieser Stelle nicht testen.

Für die aktuellen Toyota-Fahrzeugmodelle mit RDKS/TPMS-Reifendruckkontrollsystem stehen jetzt passende Winterkompletträder zur Verfügung.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.