RDKS/TPMS Reifendrucksensoren Test beim neuen Hyundai iX35 Facelift Typ LM/ELH mit Low-Line Reifendrucküberwachung

RDKS/TPMS Test beim Hyundai iX35 Facelift

Der aktuelle Reifen Schreiber RDKS/TPMS Reifendrucksensorentest beim Hyundai iX35 Facelift

Neben dem Kia Sportage und dem Nissan Qashqai ist auch der Hyundai ix35 einer der beliebtesten Familien-SUVs. Seit der Markteinführung des Facelifts Herbst 2013, besitzt auch der Hyundai iX35 ein serienmäßiges Reifendruck-Kontrollsystem mit Reifendrucksensoren.

In der Grundausstattung wird bei diesem Fahrzeug ein „Low-Line“ Reifendruckkontrollsystem verbaut, bei dem ein etwaiger Luftdruckverlust mittels Warnleuchte im Fahrzeugdisplay signalisiert wird. Wählt der Kunde beim Fahrzeugneukauf das Technik-Paket „Flex Steer“, wird das Fahrzeug mit dem „High-Line“ Reifendruckkontrollsystem ausgestattet, bei dem zusätzlich die entsprechende Radposition im Fahrerdisplay mitangezeigt wird.

original RDKS-TPMS-Reifendrucksensor von TRW im iX35 Facelift
Hyundai original TPMS-Reifendrucksensor von TRW im iX35 Facelift

Bei unserem Testfahrzeug handelt es sich um die Basisversion mit „Low-Line“-Luftdrucküberwachung mit TPMS-Sensor von TRW. Bei den programmierbaren RDKS-Sensoren verfügt zur Zeit nur Cub und Alligator über die passende Software zum Erstellen neuer Sensoren für den iX35 Facelift.

Für unseren Test programmierten wir zuerst einen Satz Cub Uni-Sensoren, die zur Probefahrt in einen Winterradsatz montiert wurden. Um einen Luftdruckabfall zu simulieren, wurde wie bei unserem Kia-Venga- Test 1 Rad mit nur 1,5 Bar befüllt. Nach etwa 20 min Fahrzeit meldete das Reifendruckkontrollsystem den Luftdruckverlust mittels Warnleuchte im Fahrzeugdisplay, die nach dem Aufpumpen des Rades auf den richtigen Luftdruck wieder erlosch. Der Hyundai iX35 verfügt demzufolge über eine auto relearn Funktion, ähnlich wie der zuvor getestete Kia Venga. Eine Initialisierungsfunktion, über die das Anlernen neu montierter Reifendrucksensoren manuell gestartet werden kann, besitzt der iX35 nicht.

Damit ein Fehler ausgeschlossen werden konnte, haben wir den Vorgang nochmals mit 4 neu programmierten Cub Uni-Sensoren wiederholt. Um die Funktionstüchtigkeit erneut zu prüfen, reduzierten wir nach  ca. 4 km Fahrstrecke den Luftdruck bei jedem Rad einzeln bis zum Aufleuchten der Warnlampe. Nachdem der Luftdruck wieder erhöht wurde, zeigte das System keinen Druckverlust mehr an.

Der gleiche Test mit dem Alligator Sens.it funktionierte hingegen nicht so reibungslos. Der Bordcomputer des Fahrzeugs konnte den von uns programmierten Alligator-Sensor zwar während der Anlernfahrt initialisieren, allerdings leuchtete die RDKS-Warnleuchte nachdem der Luftdruck wieder erhöht wurde permanent auf. Der Fehler konnte anschließend nur beim Hyundai Fachhändler per Diagnosegerät gelöscht werden. Die Sommerräder mit den originalen RDKS-Reifendrucksensoren wurden danach durch den Selbstanlernprozess des Reifendruck-Kontrollsystems wieder automatisch initialisiert.

Aktuell können jetzt Winterkompletträder für den Hyundai iX35 Facelift mit passenden Cub-Unisensoren bei Reifen Schreiber geordert werden.

 

7 Kommentare

  1. wird denn das Sens.it nach dem Löschen des Fehlers dann wieder erkannt und funktioniert fehlerfrei?
    oder ist es quasi nicht kompatibel?

    • Hallo Oliver,
      also wir haben den Sens.it am ix35 nicht zum laufen bekommen. Im Gegenteil, der Sens.it hat uns das Steuergerät abgeschossen. Wir müssten den Fehler beim Hyundai-Händler rauslöschen lassen.
      Es war ein Fehler auf dem „ABS-Steuergerät“ abgelgt. es scheint so zu sein, dass evtl. das Steuergerät ABS und Reifendruckkontrolle eins ist. Warum beim anlernen (aktives fahren ca. 20 min) dieser Fehler kam, wissen wir nicht.
      Bestimmt wird irgendwann auch mal die Programmierung beim sens.it funktionieren. Aktuell verwenden wir ihn nicht beim ix35.

      LG

  2. Danke, bei uns trat auch nach 20min Fahrt der Fehler auf! Hab versucht mit eigenem Tester (z.Bsp. Bosch KTS) den Fehler zu löschen? Wenn ich die CUP Sensoren bei euch bestelle, sind die dann bereits programmiert, so dass ich nur noch anlernen muss? VG

    • Guten Morgen,
      das ein Fehler erst nach ca. 20 min auftritt, hängt damit zusammen das der Anlernmodus ca. 20 min braucht um dann erst festzustellen das das System nicht richtig funktioniert.
      Ich würde es als grundhaften Fehler der Fahrzeugelektronik beschreiben, wenn ein Fahrzeug erst 20 min braucht um festzustellen, dass das System nicht funktioniert. Aber das ist Sache des Fahrzeugherstellers.
      Wie schon gesagt, wir haben den sens.it auch nicht zum laufen gebracht, im Gegenteil er hat uns noch das Steuergerät abgeschossen.
      Zu den CUBs kann ich sagen, dass wir damit sehr erfolgreich waren bei den Tests und auch schon viele Winterkompletträder damit ausgeliefert haben ohne Reklamationen.
      Also anbauen und ca. 20min mit mind 30 km/h fahren und der Ankernvorgang ist abgeschlossen.

      Problem an der ganzen Sache ist!!!
      Also Fahrzeug kommt mit Sommerrädern und Sensoren gefahren und bekommt dann andere Räder mit neuen Sensoren und neuen IDs. Anschliessend wird einfach losgefahren und der Anlernvorgang beginnt automatsich. Dadurch bekommt man eigentlich nie genau mit
      wann das Fahrzeug genau die neuen Sensoren erkannt hat (weil man ja keinen Knopf etc. drücken muss). Einzige Möglichkeit ist dann nach ca. 30 min mal an einem Rad (aber nur direkt im Anschluss an die Fahrt!! Sonst gehen die Sensoren im Stand nach ein paar min in den Schlafmodus) und Motor laufen lassen, den Druck auf ca. 1,5 bar abzulassen und zu sehen ob das System warnt. Diese Reaktion erfolgte bei uns jeweils schon nach Sekunden. Also ein ganz einfacher Test um zu prüfen ob die Sensoren „funzen“.

      Die Cub Sensoren werden immer von uns vorprogrammiert entsprechen des Fahrzeugs geliefert. Bei ix35 unktioniert das Low-Line System einwandfrei. Beim High-Line System unterstützt der CUB leider die Radpositionsanzeige noch nicht.
      Es sind allerdings die allermeisten ix35 nur mitt Low-Line ausgerüstet.
      LG

  3. Danke für die Ausführung. Wir konnten die Fehler löschen, waren im Bosch KTS 670 im Menüpunkt RDKS abgelegt! Ich kann jetzt allerdings nicht sagen, ob der iX35 ein separates Steuergerät für RDKS hat (?). Im Menü zu ABS waren keine Fehler! Ok, ich spreche mit dem Kunden, dann bestelle ich bei euch die CUP. Vielen Dank!!!

  4. Einen schönen guten Tag.
    Habe das geiche Problem mit TPMS Hyundai IX35 07.2014.
    Um die Winterreifensensoren anlernen zukönnen, müssen
    die Daten der Sommerreifen vom Hyundaihändler gelöscht
    werden, dennn das System kann nur 4 Sensoren speichern.
    Umprogrammierung kostete bei Hyundei ca. 30.–.
    Das gleiche gilt natürlich wieder im Frühjahr bei umwechseln
    auf Sommerräder. So holt man sich auch die Autos in die
    Werkstatt.
    freundliche Grüsse
    Bernhard Kull

    • Auch einen schönen guten Tag!

      Ja, so wie sie sagen wird es auch von vielen ….händlern propagiert. Selbst Bedienungsanleitungen des Fahrzeugs werden bewusst falsch beschrieben. Da wird immer auf den autorisierten Fachhändler verwiesen, egal was für ein Grund bezüglich RDKS/TPMS vorliegt.
      Auch und speziell bei ix35 wird vielerorts behauptet, dass man es nur über den „Hyundai-Tester“/OBDII anlernen kann und muss. Und ja, das Auto kann sich nur 4 Sensor-IDs merken.
      Aber!! Das ist alles nicht so schlimm weil:

      Die Wahrheit ist, das Fahrzeug besitzt eine Autolearn/Autorelearn-Funktion. Das heißt das Fahrzeug erkennt automatisch im Fahrbetrieb wenn andere Sensoren ins Spiel kommen und startet ohnen weiteres Hinzutun den Anlernprozess (die Neuinitialisierung).
      Aber auch da haben sie schon viele Händler die Zähne ausgebissen, weil viele programmierbare Sensoren, z.B. Alligator sens.it oder Schrader EZ-Sensor einfach gar nicht erst mit dem Hyundai System funktionierten. Dann funktioniert natürlich auch kein Autorelearn wenn sich Auto und RDKS Sensoren „nicht unterhalten“ können.

      Macht also nix bei Sommer- und Winterrädern, denn „er lernt die anderen Sensoren immer wieder von selbst kennen.“

      Mehr zu unseren Erfahrungen des Anlernens von RDKS/TPMS-Sensoren sowohl am LOW-Line System als auch am Highline-System beim Hyundai ix35 können sie hier nachlesen.
      Eigentlich ganz einfache und schönen Sache bei diesem Auto. Wir haben es schon viel verkauft und auch schon vielen Händlern und Endverbrauchern so geholfen.

      http://www.winterreifen.de/blog/?s=ix35

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. TPMS für Hyundai ix35 BJ 2014 : Hyundai ix35, ix55, Santa Fe, Tucson & Terracan
  2. TPMS für Hyundai ix35 BJ 2014 Seite 2 : Hallo, ich habe auch ein IX 35 Erstzulassung 06/2014. Habe bei...

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.